Herzlich Willkommen

„Bücher sind wie Spiegel: Man sieht in ihnen nur,
was man schon in sich hat.“

(Carlos Ruiz Zafón – Der Schatten des Windes)

Claire Winter – Die geliehene Schuld, 2018 (Rezension)
Eve Smith – Der letzte Weg, 2022 (Rezension)
Megan Hunter – Die Harpyie, 2021     (Rezension)
Dieter Lange – Sieger erkennt man am Start – Verlierer auch, 2022 (Rezension)
Jarka Kubsova – Marschlande, 2023 (Rezension)
Karen Duve – Sisi, 2022 (Rezension)
Eva Lohmann – Das leise Platzen unserer Träume, 2023 (Rezension)
Alexa Hennig von Lange – Die karierten Mädchen, 2022 (Rezension)
Katharina Fuchs – Der Traum vom Leben, 2023 (Rezension)
Susanne Abel – Was ich nie gesagt habe: Gretchens Schicksalsfamilie, 2022 (Rezension)
Anna Miller – Verbunden, 2023 (Rezension)
Lina Mallon – 30 women, 2022  (Rezension)
Katharina Fuchs – Unser kostbares Leben, 2021 (Rezension)
Anna Tiefenbacher – Vanlife, 2021  (Rezension)
Ewald Arenz – Die Liebe an miesen Tagen, 2023 (Rezension)
Heidi Furre – Macht, 2023 (Rezension)
Nadine Pungs – Nichtmuttersein, 2022  (Rezension)
Adriana Popescu – Goldkehlchen, 2023 (Rezension)
Polly Ho-Yen – The Mothers, 2023 (Rezension)
Kim de l’Horizon – Blutbuch, 2022 (Rezension)
Bodo Schäfer – Die Gesetze der Gewinner, 2003 (Rezension)
Dörte Hansen – Zur See, 2022 (Rezension)
Juli Zeh & Simon Urban – Zwischen Welten, 2023 (Rezension)
Virginie Despentes – Liebes Arschloch, 2023 (Rezension)
Adriana Popescu – Unsere Zukunft flirrt am Horizont, 2023 (Rezension)
Juli Zeh – Über Menschen, 2021 (Rezension)
Jovana Reisinger – Spitzenreiterinnen, 2021 (Rezension)
Ulrich Hoffmann – [Außer] Kontrolle, 2022 (Rezension)
Karen Köhler – Miroloi, 2019 (Rezension)
Lilly Bernstein – Findelmädchen: Aufbruch ins Glück, 2022 (Rezension)
Kristine Bilkau – Nebenan, 2022 (Rezension)
Daniel Glattauer – Die spürst du nicht, 2023 (Rezension)
Teresa Reichl – Muss ich das gelesen haben?, 2023 (Rezension)
Susanne Abel – Stay away from Gretchen: Eine unmögliche Liebe, 2021  (Rezension)
Dörte Hansen – Mittagsstunde, 2018 (Rezension)
Yrsa Sigurdardóttir – Schnee (dt. von Tina Flecken), 2022 (Rezension)
Silke Stamm – Hohe Berge, 2022 (Rezension)
Miranda Cowley Heller – Der Papierpalast, 2022 (Rezension)
Anna-Maria Caspari – Ginsterhöhe, 2022 (Rezension)
Katja Keweritsch – Agnes geht, 2023 (Rezension)
Christian Bischoff – Selbstvertrauen: Die Kunst, dein Ding zu machen, 2014 (Rezension)
Melanie Metzenthin – Die Hafenschwester (1) – Als wir zu träumen wagten, 2019 (Rezension)
Christine Westermann – Die Familien der anderen: Mein Leben in Büchern, 2022 (Rezension)
JP Delaney – Tot bist du perfekt, 2020 (Rezension)
Kristina Hauff – Unter Wasser Nacht, 2021 (Rezension)
Delphine de Vigan – Die Kinder sind Könige, 2022 (Rezension)
Daniela Otto – Digital Detox für die Seele , 2021 (Rezension)
Martina Bogdahn – Mühlensommer, 2024 (Rezension)
Adeline Dieudonné – 23 Uhr 12 Menschen in einer Nacht, 2022 (Rezension)
Juli Zeh – Neujahr, 2018 (Rezension)
Mohsin Hamid – Der letzte weiße Mann, 2022  (Rezension)
Melanie Metzenthin – Die Hafenschwester (3) – Als wir an die Zukunft glaubten, 2021 (Rezension)
Tanja Raich – Schwerer als das Licht, 2022 (Rezension)
Gilly Macmillan – Die Vertraute, 2022 (Rezension)
Teresa Bücker – Alle_Zeit, 2022 (Rezension)
Lilly Bernstein – Trümmermädchen: Annas Traum vom Glück, 2020 (Rezension)
Marie Benedict – Die einzige Frau im Raum, 2023 (Rezension)
Linn Strømsborg – Nie nie nie, 2021 (Rezension)
Katja Bigalke & Marietta Schwarz – Midlife, 2023 (Rezension)
Caroline Wahl – 22 Bahnen, 2023 (Rezension)
Franziska Fischer – In den Wäldern der Biber, 2022 (Rezension)
Verena Keßler – Eva, 2023 (Rezension)
Yrsa Sigurdardóttir – Nacht (dt. von Anika Wolff), 2023 (Rezension)
Julie Clark – Der Plan, 2022 (Rezension)
Jessamine Chan – Institut für gute Mütter, 2023 (Rezension)
Sarah Kringe – Happy Road: Dem Weg ist das Ziel egal, 2021 (Rezension)
Franziska Fischer – Unsere Stimmen bei Nacht, 2023 (Rezension)
Fatma Aydemir – Dschinns, 2022 (Rezension)
Delia Owens – Der Gesang der Flusskrebse, 2019 (Rezension)
Thomas Kehl & Mona Linke – Das einzige Buch, das du über Finanzen lesen solltest, 2022 (Rezension)
Delphine de Vigan – Nach einer wahren Geschichte, 2016 (Rezension)
Claire Winter – Kinder ihrer Zeit, 2020 (Rezension)
Celeste Ng – Unsre verschwundenen Herzen, 2022 (Rezension)
Doris Knecht – Eine vollständige Liste aller Dinge, die ich vergessen habe, 2023 (Rezension)
Kristina Hauff – In blaukalter Tiefe, 2023 (Rezension)
Christian Huber – Man vergisst nicht, wie man schwimmt, 2022  (Rezension)
Melanie Metzenthin – Die Hafenschwester (2) – Als wir wieder Hoffnung hatten, 2020 (Rezension)
Minu D. Tizabi – Revolution morgen 12 Uhr, 2021 (Rezension)
Mariana Leky – Kummer aller Art, 2022 (Rezension)
Rebecca Serle – In fünf Jahren, 2022   (Rezension)
JP Delaney – Die Fremde in meinem Haus, 2023 (Rezension)
Melanie Metzenthin – Zum Schweigen verdammt, 2023 (Rezension)
Jenifer Becker – Zeiten der Langeweile, 2023 (Rezension)
Kristina Lunz – Die Zukunft der Außenpolitik ist feministisch, 2022 (Rezension)
Julia Friese – MTTR, 2022  (Rezension)
Tomasz Jedrowski – Im Wasser sind wir schwerelos, 2021    (Rezension)
Mareike Fallwickl – Die Wut, die bleibt (Rezension)
Tijen Onaran – Be your own f*cking hero, 2023 (Rezension)
Judith Holofernes – Die Träume anderer Leute, 2022 (Rezension)
Claire Winter – Kinder des Aufbruchs, 2022 (Rezension)
Ewald Arenz – Alte Sorten, 2019 (Rezension)
Delphine de Vigan – Loyalitäten, 2018 (Rezension)
Jérôme Loubry – Der Erlkönig, 2021 (Rezension)
Cho Nam-Joo – Miss Kim weiß Bescheid, 2022 (Rezension)
Dörte Hansen – Altes Land, 2015 (Rezension)
Katharina Fuchs – Lebenssekunden, 2021 (Rezension)
Ewald Arenz – Der große Sommer, 2021 (Rezension)
Roëll de Ram – Backpacking für Anfänger, 2022 (Rezension)
Mikita Franko – Die Lüge, 2022 (Rezension)
Daniela Dröscher – Lügen über meine Mutter, 2022 (Rezension)

„Es gibt mehr Schätze in Büchern als Piratenbeute auf der Schatzinsel …
und das Beste ist, du kannst diesen Reichtum jeden Tag deines Lebens genießen.“

(Walt Disney)

Schön, dass du den Weg zu juLiteratur gefunden hast!

Du findest hier meine Rezensionen zu zahlreichen Büchern aus verschiedenen Genres (momentan: Romane, Thriller, Jugendbücher, Biographien, Sachbücher) und in meinem Blog weitere News und Beiträge rund um das Thema Literatur. Unter anderem präsentiere ich dort Rückblicke auf meine Lesemonate, Zusammenfassungen meiner Jahreshighlights sowie Ausblicke auf anstehende Neuerscheinungen. Und alles, was mir sonst noch zum Thema Bücher und Lesen einfällt! Ich bin selbst noch gespannt, wohin die Reise gehen wird.

Die Seite befindet sich aktuell noch im Aufbau und wird künftig immer mehr erweitert, denn schließlich lese ich ja immer wieder neue und auch mal alte Bücher. 😉 Aktuelle Neuerscheinungen 2023 sind hier also genauso vertreten wie Backlist-Titel und auch der eine oder andere Klassiker. Dadurch soll nach und nach ein Archiv entstehen, in dem nach Büchern gesucht werden kann und das auch mir selbst als Lesetagebuch dient.

Thalia
(*)

Sieh dich gerne um und schau regelmäßig mal wieder vorbei – vielleicht findest du hier sogar dein (neues) Lieblingsbuch? Oder du entdeckst Bücher und Autor*innen für dich, die du bisher gar nicht auf dem Schirm hattest? Ich freue mich jedenfalls, wenn ich dich inspirieren kann und wir in einen Austausch zum Thema Bücher finden!

Und nun viel Spaß beim Lesen und Stöbern. 🙂

… und wenn du wissen möchtest, wer hinter dieser Seite steckt und was „juLiteratur“ eigentlich bedeutet, schau doch mal hier vorbei: